Dienstag, 19. April 2016

Neues für untendrunter: DIY-Slips aus alten T-Shirts

Am Wochenende war bei uns Holländischer Stoffmarkt. Puh, ich habe genau drei Dinge gekauft, weil mich das Angebot so überfordert hat: 3x 3m Wäschegummi. Ich habe hier nämlich schon eine ganze Weile tolle alte Shirts rumliegen, aus denen ich mir Slips nähen wollte. Und da ich ja gerade Dinge detoxe, werden jetzt alle Dinge, die hier rumliegen verarbeitet oder weggegeben - UND ich kaufe mir nicht einfach Stoffe, weil ich sie ja iiiiirgendwann mal zu iiiiirgendwas verarbeiten könnte.


Schaut mal, was bei meiner Näherei dann heraus gekommen ist:





Schön, oder? Als Schnittmuster habe ich einen meiner alten Slips auseinander geschnitten. Der war eh kaputt, der Schnitt passt aber wie angegossen. Und dann habe ich munter gemixt und mich total über den tollen Trick mit dem Zwickel-zusammennähen gefreut. Das geht ja echt easy und ich freu mich über soviel Farbe im Schrank!





Das könnte Dich auch interessieren:
ReDESIGN - Neues Nähen aus alten Kleidern
alle Posts mit dem Laber DIY-Upcycling
Resteverwertung alte T-Shirts

Und weil heute Dienstag ist, geht dieser Beitrag zum Creadienstag...
Außerdem zur Linkparty EiNaB -Einfach nachhaltig besser leben...



Kommentare:

  1. Hallo Anne!

    Was für eine tolle Idee mit Slip zerschneiden und diesen dann als Muster zu nehmen. Bei mir steht dieses Projekt auch seit einiger Zeit an, ich habe auch schon den Gummi zu Hause, Schnitt ist auch schon ausgedruck. Aber vermutlich werde ich es eher so wie Du machen, damit es auch wirklich gut passt.

    Deine neuen Slips sehen super aus!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. PS: Hättest Du Lust den Beitrag auch zur Linkparty EiNaB zu schicken? Würde super passen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Erinnerung. Schon passiert :-)

      Löschen
  3. Die sind ja hübsch!
    Da muss ich mich ja glatt mal auf die Suche nach diesen hübschen Gummis machen.
    Die Slipform schaut auch toll aus!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anne,
    ist der Wäschegummi von dem du schreibst, der mit den tollen Zacken? Sieht schick aus! Den Gummi anzunähen finde ich immer das schwierigste. Aber die Idee, mal eine alte Unterhose als Vorlage zu nehmen, werde ich mir mal abgucken.
    Viele Grüße,
    Marlene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, Wäschegummis gibt´s in verschiedenen Ausführungen: mit Zacken und Spitze oder einfach nur mit so einem Wellenrand oder auch breit und mit Muster. Und das Gummi an zu nähen ist gar nicht so schwer, denn Du brauchst es nur gaaanz wenig längen. Der Beinumfang meiner Slips ist zum Beispiel 60cm, die Gummis habe ich jeweils 53cm zugeschnitten... Geht also echt gut :-)

      Löschen
  5. Hallo Anne, coole Sache! Ich möcht mir auch Unterwäsche aus altem Jersey nähen, daher würde mich der tolle Trick mit dem Zwickel zusammennähen interessieren, der in meiner Ansicht zwar in giftgrüner Schrift dargestellt wird, aber nicht anklickbar ist? Kannst Du mir den Link dahinter verraten? Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar, das Video findest Du hier: https://www.youtube.com/watch?v=i58Rb0QHZIs

      Viel Spaß!

      Löschen
  6. Suuuper, dank Dir schön! Hab's mir eben angesehen: Ein sehr nettes Gewusst-wie! Juppidu, jetzt muss ich nur noch Zeit zum Nähen freischaufeln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß beim Schaufeln - ich kann dir sagen: es lohnt ich. Ich guck gerade gern in meinen Schrank und freu mich über die selbstgemachten Slips :-)

      Löschen